Vergabeverfahren Architekturbörse

Wohnen inmitten von Naturlandschaften

Mit der Architekturbörse hat die IBA Hamburg GmbH für den zweiten Bauabschnitt ein besonderes Verfahren zur Vergabe der rund 135 Wohneinheiten entwickelt. Mit diesem Verfahren wird über den reinen Grundstücksverkauf hinaus auf die Realisierung guter und bezahlbarer Architektur als auch auf das Entstehen einer stabilen Nachbarschaft Wert gelegt.

Quelle: Naturverbunden Wohnen - Episode 3: Gute Architektur für ein lebenswertes Quartier von IBA Hamburg auf Vimeo.

An den zwei Wochenenden der Architekturbörse informierte die IBA Hamburg GmbH über die zum Verkauf stehenden Grundstücke. Voraussetzung für den Erwerb eines Grundstücks ist die Umsetzung eines Architekturentwurfs. Daher stellten sieben Architekturbüros ihre Entwürfe vor und standen für individuelle Fragen zur Verfügung.

Prospekt zur Architekturbörse (PDF)

Zeitplanung und Vergabeverfahren

So läuft die Vergabe:

Suchen Sie sich bis zu drei Grundstücke aus und entscheiden Sie sich für den Architekturbörsenentwurf Ihrer Wahl. Füllen Sie den Bewerbungsbogen aus und fügen Sie einen Finanzierungsnachweis an.

Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen ab dem 20. April 2017, 12.00 Uhr an die IBA Hamburg GmbH, vorzugsweise in digitaler Form per Mail oder über das Online-Bewerbungsformular Bitte beachten Sie alle Hinweise zum Vergabeverfahren.

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Die Vergabe der Grundstücke erfolgt nach Eingang der vollständigen Bewerbung. Bei nachträglichen Änderungen (z.B. Grundstückstausch oder anderes Hausmodell) wird ein neues Posteingangsdatum vergeben.

Aktuelle Grundstücksangebote im Rahmen der Architekturbörse gibt es nur im zweiten Bauabschnitt des Vogelkamps Neugraben. Grundstücke des dritten Abschnitts werden im Verfahren „Hauskatalog“ vergeben. Interessenten können sich in unserem Infopoint ausführlich über die Grundstücke und Architekturentwürfe informieren.


Vergabeverfahren Architekturbörse

Wohnen inmitten von Naturlandschaften

Mit der Architekturbörse hat die IBA Hamburg GmbH für den zweiten Bauabschnitt ein besonderes Verfahren zur Vergabe der rund 135 Wohneinheiten entwickelt. Mit diesem Verfahren wird über den reinen Grundstücksverkauf hinaus auf die Realisierung guter und bezahlbarer Architektur als auch auf das Entstehen einer stabilen Nachbarschaft Wert gelegt.

Quelle: Naturverbunden Wohnen - Episode 3: Gute Architektur für ein lebenswertes Quartier von IBA Hamburg auf Vimeo.

An den zwei Wochenenden der Architekturbörse informierte die IBA Hamburg GmbH über die zum Verkauf stehenden Grundstücke. Voraussetzung für den Erwerb eines Grundstücks ist die Umsetzung eines Architekturentwurfs. Daher stellten sieben Architekturbüros ihre Entwürfe vor und standen für individuelle Fragen zur Verfügung.

Prospekt zur Architekturbörse (PDF)

Zeitplanung und Vergabeverfahren

So läuft die Vergabe:

Suchen Sie sich bis zu drei Grundstücke aus und entscheiden Sie sich für den Architekturbörsenentwurf Ihrer Wahl. Füllen Sie den Bewerbungsbogen aus und fügen Sie einen Finanzierungsnachweis an.

Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen ab dem 20. April 2017, 12.00 Uhr an die IBA Hamburg GmbH, vorzugsweise in digitaler Form per Mail oder über das Online-Bewerbungsformular Bitte beachten Sie alle Hinweise zum Vergabeverfahren.

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Die Vergabe der Grundstücke erfolgt nach Eingang der vollständigen Bewerbung. Bei nachträglichen Änderungen (z.B. Grundstückstausch oder anderes Hausmodell) wird ein neues Posteingangsdatum vergeben.

Aktuelle Grundstücksangebote im Rahmen der Architekturbörse gibt es nur im zweiten Bauabschnitt des Vogelkamps Neugraben. Grundstücke des dritten Abschnitts werden im Verfahren „Hauskatalog“ vergeben. Interessenten können sich in unserem Infopoint ausführlich über die Grundstücke und Architekturentwürfe informieren.