Wiedereröffnung der Uwe-Seeler-Sporthalle

Wiedereröffnung der Uwe-Seeler-Sporthalle

Nach rund acht Monaten Sanierungszeit wird die Uwe-Seeler-Sporthalle am Fischbeker Heidbrook am 27. Oktober 2018 wieder eröffnet. Um 12 Uhr beginnt der offizielle Teil der Veranstaltung. Es sprechen Senator der Behörde für Inneres und Sport Andy Grote (angefragt), Sophie Fredenhagen, Bezirksamtsleiterin Harburg, Birgit Rajski, Vorsitzende der Bezirksversammlung Harburg, Karen Pein, Geschäftsführerin der IBA Hamburg sowie Jörg Muche, TV Fischbek. Das Hamburger Sportidol und Namenspatron der Halle wird der Veranstaltung als Ehrengast beiwohnen.

Im Anschluss laden die IBA Hamburg und der TV Fischbek zum Sport- und Familienfest mit Mitmachprogramm ein, bei dem sich Groß und Klein in den unterschiedlichsten Sportarten ausprobieren dürfen: von Handball und anderen Ballsportdisziplinen, über Tischtennis, Taekwondo hin zu Boxen, Kinderparkour und Schach ist für jeden etwas dabei.

Die IBA Hamburg hat als Bauherrenvertreterin für den Bezirk Harburg die Arbeiten an der Halle durchgeführt. Für die umfangreiche energetische Sanierung und Instandsetzung wurden zusätzliche Bundesmittel eingeworben. 1,14 Millionen Euro werden vom Bundesministerium des Innern über das Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ bereitgestellt. Die Gesamtkosten der Maßnahmen belaufen sich auf rund 2,54 Millionen Euro. So wurde unter anderem ein neuer Sportboden mit Fußbodenheizung verlegt und neue Umkleideräume, Sanitäranlagen sowie Gymnastikräume hergerichtet.

Wiedereröffnung der Uwe-Seeler-Halle
Samstag, 27. Oktober 2018, 12 Uhr
Heidschnuckenring 31, Neugraben-Fischbek
Wir empfehlen die Anreise mit dem ÖPNV.
Die Veranstaltung ist kostenlos und es ist keine Anmeldung erforderlich.

Bitte beachten Sie, dass die Halle nur mit hallentauglichen Schuhen betreten werden darf.